Prozent

Wer wird Nachfolger von Sabine Christiansen, nachdem Günther Jauch abgesprungen ist? Spiegel Online stellt in einer Bildergalerie die aussichtsreichsten Kandidaten vor. Die Chancen von “hart aber fair”-Moderator Frank Plasberg auf den Sendeplatz am Sonntagabend liegen nach Einschätzung von Spiegel Online bei 80 Prozent, die von Anne Will bei 60 Prozent, Jörg Thadeusz kommt auf 50 Prozent, Harald Schmidt auf 45 Prozent, Gabi Bauer auf 40 Prozent, Sandra Maischberger auf 30 Prozent und Reinhold Beckmann auf 25 Prozent. Eine Umfrage unter den Betreibern von spiegelkritik.de ergab: 330 Prozent von uns halten dies für eine Milchmädchenrechnung.

4 Antworten zu “Prozent”

  1. Hoho, ihr werdet’s kaum glauben, aber ich komme gerade von SPIEGEL Online, weil es mich von dieser Bildergalerie schlichtweg zu euch hingetrieben hat. Mal abgesehen davon, wie unglaublich weit hergeholt die Texte, mit denen die Fotos kommentiert wurden, sind, würde mich wirklich interessieren, woher die die überhaupt nehmen wollen.

  2. Ich denke es ist falsch, hier davon auszugehen, dass die Addition der “Einzelchancen” 100% ergeben müsste.

    Betrachten wir es mal anders: Nehmen wir an, bei SPON hat man sich X Faktoren/Eigenschaften ausgedacht, die einen Kandidaten für den vakanten Posten qualifizieren würden – nehmen wie mal X = 12.
    Wenn Herr A davon 6 erfüllt, dann hätte er Chancen von 50%, und wenn Frau B sogar 9 davon erfüllt, dann hätte sie Chancen von sogar 75% …

  3. äh, und wenn A und B alle Kriterien erfüllen, haben beide eine 100%ige Chance?
    Ich glaube der Spiegel hat hier Chance mit der persönlichen Eignung der einzelnen Leute verwechselt. Es können ja zwei Leute zu 100% geeignet sein, theoretisch zumindest.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.