Kostenpflichtiges Bedauern

Fehler können einen teuer zu stehen kommen – Binse. Doch dass in Haftung der zu Schaden Gekommene genommen wird, ist immer wieder überraschend. So bei Spiegel-Online, wie Blogmedien berichten. Denn eine damals nicht gekennzeichnete Wikipedia-Übernahme als Hintergrundbericht “zum Völkermord in Ruanda” ist heute als nicht mehr vorhandener Text -kostenpflichtig. Dafür gibt`s eine 50-Cent-Entschuldigung. Blogmedien:

“Nachdem Spiegel Online den Beitrag zunächst stillschweigend zurückgezogen hatte, entdeckte Medienrauschen am 8. März 2005 “eine Entschuldigung an die ‘Macher und Autoren’ der Wikipedia”. Ganz umsonst soll diese “Entschuldigung” allerdings nicht sein: sie kostet 50 Cent, so viel wie ein Anruf beim Abzock-Sender 9Live. Irrtum ausgeschlossen.”

teurer-fehler-spon.jpg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.