Transparente Fehlerkorrektur

Die vorbildlichen Fehlerkorrekturen bei Spiegel-Online nehmen zu. Aktuelles Beispiel: Der kleine Schnitzer zum Ingeborg-Bachmann-Preis. Wie viele andere Medien hatte SpOn einen Fehler der dpa übernommen und berichtet, Lutz Seiler sei erst nach mehreren Stichwahlen als Hauptpreisträger ermittelt worden, was nicht stimmte. SpOn ließ den Fehler nicht einfach verschwinden, sondern machte auf die Änderung aufmerksam:fehlerkorrektur.jpg

3 Antworten zu “Transparente Fehlerkorrektur”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.