Berichterstattung zum Atari 2600-Jubiläum auf dem Prüfstand

Zum 30-jährigen Jubiläum des Atari 2600 bringt Spiegel-Online den Beitrag “Mit Aliens zum Welterfolg” von Netzwelt-Redakteur Matthias Kremp. Der stößt allerdings dem Wortvogel recht übel auf:

Ich kann auch damit leben, dass der Artikel nicht einmal mir was Neues erzählen konnte – und ich bin nun wahrlich kein Experte, was Videospiel-Konsolen angeht. Was mir aber ärgert, sind die massiven Fehler und der ganz große Patzer, den sich Kremp am Schluss erlaubt:[…]
Schlampig, fehlerhaft, rechtlich bedenklich – gibt es denn für so etwas keine Filter mehr, keinen, der noch mal drüber liest?

Wir verweisen also gerne auf die ausführliche Kritik des Wortvogels.

3 Antworten zu “Berichterstattung zum Atari 2600-Jubiläum auf dem Prüfstand”

  1. Mal was anderes: Darf man hier auch Kritik daran loswerden, dass sich der Spiegel ein feines Blatt wie die Financial Times Deutschland entgehen lässt und die um sich selbst kreisenden Mitarbeitergremien somit ihren eigenen Vorsitzenden demontieren. Nur mal so ‘ne Frage …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.