Kurzer Lesetipp: Fazversagen

Thomas Lückerath von DWDL wundert sich, dass FAZ-Medienredakteur Michael Hanfeld einen Riemen über die erste Twitter-PK von Harald Schmidt schreibt, ohne mit den Lesern die Erkenntnis zu teilen, dass es sich dabei um einen bekannten Fake handelt.

In der angeblichen Pressekonferenz hatte Rob Vegas als Harald Weisheiten von sich gegeben wie: “Ich bin mit der Million Zuschauer immer zufrieden gewesen. Ich funktiniere aber auch im Hinterzimmer der Pension Rosi.” Bereits nach 15 Minuten intensivem Twitter-Talk machte “Schmidt” ein Päuschen:  “Ich muss kurz in die Kantine. Heute gibt es Pflaumenkuchen. Ich bin in fünf Minuten wieder da und widme mich Ihren Fragen.”

1 Antwort zu “Kurzer Lesetipp: Fazversagen”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.