Affenpocken-Simsalabim

Der Berliner Tagesspiegel verlängert seine tägliche Todesangst professionell von Corona zu den  Affenpocken, die zweieinhalb Jahre erprobten Echauffageroutinen können 1:1 übernommen werden. In der kleinen Meldung aus dem heutigen Newsletter “Checkpoint” steckt schon viel Verheißungsvolles.

1. Die Guten sind schon ausgemacht. Aus denen, die nach einer Affenpocken-Impfung fragen, die also aus welch rationalen oder irrationalen Gründen Angst um ihre Gesundheit haben, werden vorausschauend die “Impfwilligen“, die ihre solidarische “Bereitschaft” zur Spritze erklären. Nicht sie wollen etwas von der Allgemeinheit, sondern sie tun etwas für diese (die den Arsch noch nicht hoch kriegt, sondern ihn offenbar besonders fest auf irgendwelche Unterlagen drückt). Die Pockenleugner schlummern zwar noch im Redaktionssystem, aber sie sind tastaturklar.

2. Es herrscht wie immer Mangel. Deshalb ist es eine vermeldenswerte Begründung der Gesundheitsbürokratie, dass der wenige Impfstoff nach medizinischen Kriterien verteilt wird. Wir haben also schon wieder den katastrophalen Zustand (jedenfalls im grundsätzlich katastrophalen Berlin): Arznei bekommt nur, wer Arznei braucht. Das ist völlig gegen den Vaccinationmainstream. Hier wird die weitere mediale Kampagne ansetzen.

3. Der Zahlenzauberhut ist auf der Bühne. Mit Abrakadabra kann wieder jed Redakteur:in erschaffen, was es fürs richtige Framing braucht. Die Impfbereitschaft sei “‘sehr hoch’, weshalb es ‘dringen Nachschub’ brauche”, woraus wir also schließen dürfen, dass sich bisher mehr als 4.750 Menschen in Berlin impfwillig gezeigt haben. Der Zahlenzauberhut spricht also derzeit, eine Impfbereitschaftsquote von 0,13% sei “sehr hoch”. Mit der Charge fürs dritte Quartal stehen Berlin nach zauberfreier Rechnung etwa 11.000 weitere Impfdosen zu, die immune Herde kann sich also noch verdoppeln. Es ist aber – Simsalabim – nicht ausgeschlossen, dass irgendwann  auch eine Impfquote von 130% viel zu wenig fürs Überleben der Willigsten sein könnte.

Ein Gedanke zu „Affenpocken-Simsalabim

  1. Luke

    4. Das Fotomotiv das seid zwei Jahren im Einsatz ist kann weiter benutzt werden. Die Spritze die wir lieben!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.