“Journalistische Fairness”

In der Ausgabe 7/2008 berichtet der SPIEGEL über die Hamburger Koalitionsüberlegungen von Bürgermeister Ole von Beust (“Gefährliche Umarmung”). Dazu gibt’s in der folgenden Ausgabe einen bemerkenswerten Leserbrief von Klaus Harpprecht, in dem es heißt: “In dem Bericht brachten Sie es zuwege, den Namen des sozialdemokratischen Kandidaten konsequent zu verschweigen, während der seines Gegners nicht nur…

Gestellte Szene auf Spiegel-Online

Leserbrief von Prof. Dr. Werner Steffan, Potsdam Als treuer Leser habe ich den SPIEGEL immer für ein “seriöses” Magazin gehalten. Dass auch bei Ihnen mit “gefakten” Informationen/Bildern gearbeitet wird, hätte ich nicht für möglich gehalten. Sehr erstaunt war ich von daher, als ich in der Fotostrecke zu diesem Artikel ein Bild mit einem angeblich “wartenden…

Kommentatoren-Hinweis

So wie Print-Medien keine anonymen Leserbriefe veröffentlichen, veröffentlicht Spiegelkritik auch keine anonymen Kommentare. Nicht nur wegen der zunehmend heikler werdenden Rechtslage. Kommentare mit falscher Absenderangabe werden daher weiterhin nicht freigeschaltet. Anonyme Mitteilungen an die Redaktion – auch über die Kommentarfunktion – nehmen wir aber selbstverständlich zur Kenntnis, sachdienliche Hinweise werden in jedem Fall geprüft, wenn…

China-Titel “Die gelben Spione”: eine Kampagne?

Leserbrief zum Spiegel Titel “Die gelben Spione” und zum Leitartikel “Prinzip Sandkorn” Ich möchte dem Spiegel nicht unterstellen, dass in dem Artikel “Prinzip Sandkorn” in Teilen nicht auch ordentlich recherchierter Journalismus stattfindet, aber es werden mehrere Themen gekonnt verquickt und letztendlich ein Bild gezeichnet, welches in Deutschland lebende Chinesen, seien es nun Studenten, Doktoranden, Lehrbeauftragte…

Lange Leitung

Ein Leserbrief von Jens Baumeister Manchmal ist das Timing des “Spiegel” kurios: Im Netz wird schon seit Wochen über die idiotisch langen Rechnungen geschrieben, die AT&T den iPhone-Kunden schickt. Den Anfang machte am 11. August ArsTechnica: Zwei Tage später, am 13.08., wurde ein Video mit einer 300-Seiten-Rechnung online gestellt: Und nun, am 23.08, berichtet auch…

Brückenkosten falsch verglichen

Leserbrief zu “Sonnenuhr mit Pünktlichkeitsproblem” Herr Röwekamp von gms stellt die Baukosten der Sundial Bridge in seinem Artikel ja recht prominent in den Vordergrund. So “war ihr Bau” angeblich “teurer als der der Golden Gate Bridge in San Francisco”. Klingelt denn bei niemandem in der SpOn-Redaktion die Alarmglocke, wenn behauptet wird, dass der Bau einer…

Stellungnahme zu „Elektrohandwerk bereitet Mindestlohn vor“

Zu der im SPIEGEL Nr. 27/2007 vom 2. Juli 2007 verbreiteten Nachricht „Elektrohandwerk bereitet Mindestlohn vor“ nimmt der Zentralverband der Deutschen Elektro- und Informationstechnischen Handwerke (ZVEH), Frankfurt, wie folgt Stellung: „Es trifft zu, dass am heutigen Montag, 2. Juli 2007, die Vertreter der 14 regionalen Tarifträgerverbände der elektro- und informationstechnischen Handwerke in der Geschäftsstelle des…

Spiegel Online missachtet richterliche Unabhängigkeit

Ein Leserbrief der Neuen Richtervereinigung (NRV), Dr. Mario Cebulla Sehr geehrte Damen und Herren, wie viele andere Medien in Deutschland hat sich auch das Internet-News-Portal SPIEGEL ONLINE an der kritischen Berichterstattung über eine Frankfurter Familienrichterin beteiligt. Der Richterin wurde in manchen Medien in Unkenntnis des Sachverhaltes vorgeworfen, sie habe in einer Entscheidung eheliche Gewalt mit…

Leserbrief zu “MySpace – Nachrichten für Community-Kids”

Hallo Herr Patalong, innerhalb von einem Monat ist das meine zweite Leser-eMail an Dich. Vermutlich wirst du auch diese eMail wieder nicht beantworten (können). Wie auch meine letzte eMail an Dich über deinen MySpace-Artikel: „Kostenlos gibt es überall“. Nun aber ein paar sachdienliche Anmerkungen zu deinem letzten Artikel: „Nachrichten für Community-Kids“. Fangen wird doch mal…