Lesebeute: Freiheitsräuber Tempo

“Was ist Qualitätsjournalismus? Ich glaube, dass er zuallererst etwas mit der inneren Einstellung zu tun hat – mit Haltung.

Guter Journalismus muss vor allem das machen, was mit dem zeitlos schönen Wort Aufklärung umschrieben werden kann. Aufklärung im Sinne von Licht in dunkle oder verborgene Ecken zu werfen. Wir dürfen uns nicht mit der bloßen Beschreibung der politischen Inszenierung begnügen, wir müssen sie hinterfragen und aufdecken, den Leserinnen und Lesern sagen, welches Stück gespielt wird.

Diese Aufklärung ist das Kerngeschäft eines verantwortungsvollen Journalismus. Und nicht das, was ich Wellness-Journalismus nennen möchte, dem es primär darum geht,”schöne” Geschichten, Wohlfühlgeschichten zu inszenieren und zu schreiben. Meist sind es gerade die “unschönen” Geschichten, die uns das meiste über unsere Gesellschaft erzählen.
[…] “The press was to serve the governed, not the governors.” – Die Presse hat den Regierten und nicht den Regierenden zu dienen.” (mehr)

Lisa Nimmervoll, Standard, bei der Verleihung des österreichischen Staatspreis’ für Bildungsjournalismus

Ein Gedanke zu „Lesebeute: Freiheitsräuber Tempo

  1. >>Lisa Nimmervoll, Standard, bei der Verleihung des österreichischen Staatspreis’ für Bildungsjournalismus<>Preis´<<? Und das unter dem Rubrum Qualitätsjournalismus?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.