SpOn deklariert Wikipedia nachträglich als Quelle

Über einen neuerlichen Fall von Wikipedia-Übernahme bei SpOn berichtet Mathias Schindler. Der Artikel “Amoklauf bei Pazifisten” weist in den Erläuterungen zur Amish-Gemeinschaft deutliche Parallelen zum entsprechenden Eintrag in der deutschen Wikipedia auf, die bereits im Agenturmaterial von afp enthalten waren. Während SpOn, so Schindler, binnen weniger Minuten reagierte und die Quelle ergänzte, weigere sich afp bisher, Wikipedia zu benennen – sie sei nicht zitierfähig.

2 Antworten zu “SpOn deklariert Wikipedia nachträglich als Quelle”

  1. Ich würde in diesem Fall spiegel.de wirklich keinen Vorwurf machen, da man sich ja auf besagte AFP-Meldung bezogen hat. Ich finde, dass man sich bei Meldungen der Presseagenturen schon darauf verlassen können muss, dass diese entsprechend der korrekten Lizenzbestimmungen erstellt werden.

    Der Fehler lag bei AFP. Nicht bei spiegel.de, die ja die Meldungen von AFP kaufen.

  2. Eben, Spiegelkritik hat ja eigentlich nur darauf hingewiesen, dass Spiegel Online ehrlicher ist als AFP. Danke für den Hinweis.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.